Klasse B - der Klassiker

Vorab Tipp: Doppelklassen Anmeldung z.B Motorrad+ Auto= hohe Ersparnis zu besonderen Konditionen.

Der Führerschein der "Klasse B" ist der in Deutschland meistgenutzte Führerschein. Mit ihm darfst du ein Auto fahren und auch berechtigt, kleinere Anhänger mitzuführen, falls du mal etwas Größeres transportieren musst, das nicht in dein Auto passt. Um alleine mit einem Auto fahren zu dürfen musst du mindestens 18 Jahre alt sein.

Die Ausbildung zum Führerschein beinhaltet Theoriestunden und die dazugehörige Theorieprüfung, sowie Praxisstunden und schlussendlich die Fahrprüfung. Für die Theorie sind 12 Doppelstunden Grundstoff und 2 Doppelstunden Zusatzstoff vorgeschrieben. Wenn du fit bist, darfst du die Prüfung ablegen.

Der Praxisteil der Ausbildung besteht durchschnittlich aus ca. 15 Fahrstunden zu 45 Minuten. Die exakte Fahrstunden Anzahl hängt davon ab, wie rasch du dich mit der neuen Freiheit vertraut machst. In den Sonderfahrten, wirst du unter anderem (5) Überlandfahrten erleben, die Geschwindigkeit auf der (4) Autobahn spüren und feststellen, dass der Unterschied zum Autofahren bei (3) Nacht wirklich wie Tag und Nacht ist.

Ablauf - was mache ich wann?

Deine Fahrausbildung kann bereits morgen losgehen, denn der Einstieg ist jederzeit möglich. In den meisten Fällen macht es Sinn, sich erst mit der Theorie vertraut zu machen und mit dem Ablegen der Theorieprüfung den ersten Teil der Fahrausbildung hinter sich zu bringen. Danach kannst du das Gelernte bei den praktischen Fahrstunden live erleben. Dadurch erhöhen sich die Erfolgschancen und du kannst dich ganz auf den jeweiligen Abschnitt konzentrieren.

Drivers Cam

Durch Drivers Cam bieten wir als Marktführer in Wipperfürth, unseren Kunden ein Highlight der besonderen Art.

Eine tolle Vorbereitung auf die Fahrstunden. Denn mit zahlreichen auch selbst gedrehten Videos über Verkehrssituationen im Prüfgebiet Wipperfürth/Hückeswagen, wird hier virituell schon "gefahren"

Selbstverständlich kannst du auch Theorie und Praxis parallel absolvieren, wodurch sich der Ausbildungszeitraum gegebenenfalls etwas verkürzen lässt. Gerne beraten wir dich, welche Variante für dich die beste ist.

Was darf ich mit der Klasse B alles fahren?

Mit dem Führerschein der Klasse B darfst du Pkw und kleine Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3.500kg fahren. Das Fahrzeug darf dabei neben dem Fahrersitz noch acht weitere Sitzplätze beinhalten. Das inkludiert in der Regel, alle gängigen Autos aber auch die vielgefahrenen Kleinbusse usw.

Mit diesen Fahrzeugen darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750kg mitgeführt werden. Überschreitet dein Anhänger die zugelassenen 750kg Gesamtmasse, darfst du ihn trotzdem mitführen, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht übersteigt. Die Anzahl der Achsen der Fahrzeugkombination ist dabei nicht begrenzt.

Wenn du den Führerschein der Klasse B machst, erhältst du automatisch die Berechtigung für die Klassen M, L und S. Das bedeutet, dass du z.B. auch Roller, gewisse Traktoren, Quads und ähnliches fahren darfst, ohne dafür eine gesonderte Prüfung ablegen zu müssen.

Was muss ich alles mitbringen?

Damit es gleich losgehen kann, benötigen wir noch einige Unterlagen von dir:

  • Personalausweis
  • 1 Biometrisches Foto
  • Einen Nachweis über einen Sehtest
  • Einen Nachweis über einen Erste Hilfe Kurs

 

Umschreibung einer Fahrerlaubnis 

Wir haben viel Erfahrung in Sachen Umschreibung eines ausländischen Führerscheins in Wipperfürth. Besuchen Sie uns in der Marktstraße 18 und wir helfen Ihnen sehr gerne weiter.

"Mit freundlicher Genehmigung Verlag Heinrich Vogel. www.fahren-lernen.de".